AstroLink.de - Shops - Buch-Tipps - Astrobiologie & SETI

Andreas Eschbach
Kelwitts Stern (tb.)
Roman

Bild zum zum Vergrößern anklicken!

Ein Außerirdischer auf der Schwäbischen Alb

Auf dem Planeten Jombuur, weit entfernt in den Tiefen der Milchstraße, ist es üblich, jedem Neugeborenen einen Stern am Himmel zu schenken. Auf der Schwelle zum Erwachsensein besucht der junge Jomburaaner seinen Stern, um dort wie von einem Orakel zu erfahren, was das Leben für ihn bereithält. Eines Tages wird auch unsere Erde verschenkt - an den neugierigen und unbekümmerten Kelwitt.

Auf seiner Orakelfahrt soll Kelwitt die Erde eigentlich nur umkreisen. Doch als er entdeckt, dass sie bewohnt ist, beschließt er entgegen allen Warnungen zu landen. Kurz vor Weihnachten 1999 stürzt er über der Schwäbischen Alb ab, beobachtet von dem Geheimdienstagenten Hermann Hase, den seine Vorgesetzten, als er Meldung erstattet, prompt für verrückt erklären. Kelwitt findet Unterschlupf bei der Familie Mattek. Tochter Sabrina ist gerade zum fünften Mal von der Schule geflogen, weil sie mit allen Jungs ins Bett steigt. Sie interessiert sich sehr für Kelwitt, besonders für seine eigenartige Sexualität. Auf ihr Drängen hin beschließen die Matteks, Kelwitt so lange zu verstecken, bis das Mutterraumschiff ihn abholt. Sie wollen dem Außerirdischen Gefangennahme und Untersuchungen durch Geheimdienste ersparen. Doch der Agent mit dem Decknamen 'Ochsenfrosch' läßt nicht locker...

"Eine sympathisch-kauzige Geschichte über die Milleniums-Hysterie."

Der Autor
Andreas Eschbach, geboren am 15.9.1959 in Ulm, studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als Softwareentwickler. Als Stipendiat der Arno-Schmidt-Stiftung "für schriftstellerisch hoch begabten Nachwuchs" schrieb er seinen ersten Roman Der Teppichknüpfer, der 1995 erschien und für den er 1996 den Literaturpreis des Science Fiction-Clubs Deutschland erhielt. Bekannt wurde er vor allem durch den Thriller Das Jesus-Video (1998). Bis Juni war er 1996 geschäftsführender Gesellschafter einer EDV - Beratungsfirma und lebt inzwischen mit seiner Familie als freier Schriftsteller in der Bretagne in Frankreich.

Preise & Auszeichnungen

  • Kurd Laßwitz-Preis 2000 (Bester deutscher Roman)


Bastei-Lübbe, 2001, 444 S.
7,99 Euro
Lesestufe: ab 14 Jahre
Taschenbuch, Kurd-Laßwitz-Preis 2000 (Bester deutscher Roman)
» Online Bestellen


» Weitere Titel



Lieferung, Versand und Rechnung erfolgen über unseren Partner amazon.de

In eigener Sache
Der Aufbau und die permanente Pflege dieser WebSite passiert nicht von allein. Damit wir einen (wenn auch geringen) Teil der dabei entstehenden Kosten abdecken können, sind wir auf die Provisionen aus Verkäufen von CD-ROMs und Büchern angewiesen. So kann jeder zum weiteren Aufbau dieser WebSite beitragen!




Warenkorb anzeigen
(amazon.de)








Astronomie
& Raumfahrt

AstroLink.de
» Bücher
» CD-ROMs
» Video & DVD
» Globus-Shop

Kinder
& Jugend

Erlebnis-Lesen.de
» Bilderbücher
» Kinderbücher
» Jugendbücher
» Sachbücher
» CD-ROMs

Hörbücher
Erlebnis-Lesen.de
» Ab 1 Jahren
» Ab 2 Jahren
» Ab 3 Jahren
» Ab 4 Jahren
» Ab 5 Jahren
» Ab 6 Jahren
» Ab 7 Jahren
» Ab 8 Jahren
» Ab 9 Jahren
» Ab 10 Jahren
» Ab 11 Jahren
» Ab 12 Jahren
» Ab 13 Jahren
» Ab 14 Jahren
» Ab 16 Jahren

Sprachen
SprachWelt.de
» Weltsprachen
» Sprachen (A-Z)

Geniale Frauen
(frauen-genial.de)
» Hörbücher
» Downloads

Grenzwissen
ParaSearch.de
» Phänomene
» New Science
» Mysterien
» östl. Weisheit

Reisen
WorldGuide.de
» Bücher
» CD-ROMs
» Globus-Shop


Wolfgang Hohlbein
erlebnis-lesen
» Bücher
» Hörbücher

G. K. Chesterton
father-brown.de
» Father Brown
» BuchTipps

Gaesdoncker
(Gaesdoncker.de)
» Autoren (fiction)
» Autoren
(non-fiction)

» Übersetzer
» Herausgeber
» Künstler
» Sprecher

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

© 1996 - 2015 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.