Chronologie »
Mars Surveyor - Mars Clim. Orb. (001) - Delta II (077)  

Mars Climate Orbiter
(MCO)

Fehlgeschlagener Marsorbiter. Ein Navigationsfehler lenkt die Sonde 57 km anstatt 80 Meilen am Mars vorbei, so dass die Sonde im Marsorbit verglüht

» Daten:
Start:  11. Dez. 1998, 18:45 GMT
Ziel:  Umlaufbahn (Mars): 23. Sep. 1999, 09:01 GMT
Ende:  23. Sep. 1999, 09:06 GMT
Letzter Kontakt
» Nutzlast:  PMIRR, MARCI
Leergewicht im Orbit: 629 kg

Bild vergrößernMars Climate Orbiter
©JPL

Hauptaufgabe der für 5 Jahre ausgelegten Mission war, die Oberfläche des Planeten auf eine vergangene bzw. heutige Existenz von Wasser zu untersuchen. Außerdem sollte der Mars Climate Orbiter für den Mars Polar Lander (MPL) als Telekommunikationsvermittler zur Erde dienen.

Am 15. September 1999 wurde der Kurs zum letzten Mal durch Zünden der Triebwerke korrigiert. Am 23. September 1999 gegen 11 Uhr MEZ arbeitete das Haupttriebwerk für ca. 16 Minuten, um die Geschwindigkeit der Sonde von 5,5 km/s auf 4,4 km/s herabzusetzen. Das Raumfahrzeug gelangte dadurch in eine stark elliptische Umlaufbahn um den roten Planeten. Durch wiederholtes Eintauchen in die obere Marsatmosphäre (Aerobraking) wurde diese Bahn allmählich immer enger und kreisförmiger. Ende November war dann die gewünschte polare Umlaufbahn in etwa 405 km Höhe erreicht.

Bild vergrößernMars Color Imager
©MSSS

Geplant war, das der Mars Climate Orbiter ab März 2000 mit seinem Forschungsprogramm beginnen sollte. Er war mit zwei Instrumenten ausgerüstet, dem Kamerasystem MARCI (Mars Color Imager) und dem Radiometer PMIRR (Pressure Modulator InfraRed Radiometer), das Temperatur-, Staub- und Wasserdampfprofile der Marsatmosphäre von der Oberfläche bis in eine Höhe von 80 km messen sollte. Die Daten des PMIRR sind für das Studium der Strahlungsbilanz der Marsatmosphäre wichtig und sie sollten helfen, die Prozesse zu verstehen, die Wetter und Klima des Mars beeinflussen. Durch die systematische Beobachtung der Atmosphäre und der Oberfläche des Planeten, wollte man die jahreszeitlich meteorologischen Veränderungen von März 2000 bis Januar 2002 verfolgen.

Bild vergrößernFalsche Flugbahn
©NASA

Die letzten empfangenen Daten vom Mars Climate Orbiter zeigten jedoch, dass sich die Raumsonde bis auf 57 Kilometer der Marsoberfläche genähert hatte, als der Antrieb zu arbeiten begann, um in die Kreisbahn einzutreten. Die Wissenschaftler gingen aber von einer Umlaufbahn in mindestens 85 bis 100 km Höhe aus, um einen Absturz der Sonde zu vermeiden. Vorgesehen war eine tatsächliche Flughöhe von 140 Kilometern. Die NASA ging schließlich davon aus, dass der 125 Millionen Dollar teure Mars Climate Orbiter abgestürzt ist und stellte die Suche nach Radiosignalen von der Raumsonde mittels Deep Space Network nacheinigen Wochen ein.

Ursache für den Absturz der Sonde war vor allem menschliches Versagen. Zwischen zwei Teams, dem Navigationsteam in Kalifornien und dem für die Raumsonde zuständigen Team in Colorado hatte es offenbar gravierende Kommunikationsprobleme gegeben. Für ein entscheidendes Manöver der Raumsonde verwendete ein Team metrische Maße und das andere englische Maße. Dieser Irrtum wurde jedoch von den Teams nicht erkannt und konnte so auch nicht korrigiert werden.

Der Fehlerbericht der NASA nennt acht Faktoren, die unvermeidlich zum Verlust des Mars Climate Orbiter führten:
  • Fehler innerhalb des Computermodells des Weltraumfahrzeuges
  • Das Operationsteam war unvollständig informiert
  • Das Triebwerk des Raumfahrzeugs war nicht leistungsfähig genug
  • Die Funktion des technischen Systems innerhalb des Projekts, das miteinander verbundenen Aspekte der Mission unterstützen und überprüfen sollte, war nicht robust genug
  • Die Kommunikation zwischen den Projektgruppen waren zu formlos
  • Das kleine Navigationsteam der Mission war überlastet
  • Das zuständige Personal war nicht genug ausgebildet (im Hinblick der Zusammenhänge zwischen Funktion der Mission und der Navigation)
  • Das Verfahren zur Überprüfung und Validation der technischen Anforderungen und den technischen Schnittstellen war fehlerhaft.


Nächste Mission:
» Mars Polar Lander





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.